~ Baikal-Altai ~
 

Baikal im Winter



 
 
 

»Wo endet das Land und beginnt das Meer,
 endet das Ufer und fangen die Berge an?
 In der grenzenlos weißen Landschaft
 ist das oftmals kaum auszumachen.«

 

 

 

 

     

Im Winter nach Sibirien? Die Vorstellung allein mag abschreckend klingen. Dabei sinken hier im März die Tagestemperaturen nur noch selten unter -10 ºC. Bei Frost und Schnee bleibt die 1-meterdicke Eisschicht auf dem Baikal bis in den April hinein zwar noch gut befahrbar, doch der Winter ist eindeutig auf dem Rückzug. An windstillen Sonnentagen ist es bereits frühlingshaft mild.

 

Im geländegängigen Kleinbus fahren Sie auf das zugefrorene Meer hinaus, machen Halt  an bizarren Grotten und treffen die Fischer bei ihrem mühevollen Tageswerk auf dem Eis. In das sibirische Holzhaus zurückgekehrt, wärmen Sie sich beim Tee auf oder lassen es sich im russischen Dampfbad (russ.: Banja) gut gehen.

 

     

 

 


 

~ www.baikal-altai.de ~